Alter Mann schüttelt Hand

Die Kosten - Fair, wie eine Non-Profit Organisation eben arbeitet, die reinen Kosten ohne Gewinnaufschlag!

Seniorenbetreuung, günstig & fair!

Der herzliche und professionelle "Verein zuhause-betreut" bietet Angehörigen und Betreuten viel Lebensqualität und Sicherheit zu einem äusserst fairen und günstigen Preis.

Kosten: nur 4990 CHF monatlich

Weshalb so preiswert?

Hinweis

Der "Verein zuhause-betreut" kooperiert mit dem gemeinnützigen "Senioren-Hilfs-Verein"! Diese Kooperation dient dazu, dass gemeinsam der Preis festgelegt wird, ein Preis, der gemeinnützig ist, also keinen Gewinn beinhaltet. 

Der "Verein zuhause-betreut" sieht sich als soziale "Non Profit" Organisation ohne Gewinnerwartung. Auf Wunsch wird diese Beratung auch beim Kunden/Patienten vor Ort vorgenommen! Dem „Senioren-Hilfs-Verein“ danken wir für seine Arbeit, der grosszügigen Unterstützung bei der Einschätzung des voraussichtlichen Aufwands für den/die Patienten vor Ort.


Betreuungsangebot

Wie viel kostet die 24 Stunden Betreuung beim "Verein zuhause-betreut" und auf welcher Lohnbasis?

Da wir nicht gewinnorientiert arbeiten können wir Ihnen einen günstigen Preis offerieren. Der Preis ist kalkuliert auf der Basis der gesetzlichen Vorgaben nach dem Allgemeinen Arbeitsvertrag für Hauswirtschaft (NAV Hauswirtschaft). Dazu kommen Fixkosten, die bei jedem Betrieb anfallen, jedoch nicht enorme Gewinnmargen wie man sie auf dem Markt oft vorfindet. Als Non-Profit Organisation können wir Ihnen einen Preis von 4990 CHF monatlich offerieren

    Was bedeutet "Kost und Logis"?

    Für Verpflegung und Unterkunft rechnet man in der Schweiz pro Monat CHF 990. Das ist ein anerkannter und oft angewendeter Wert. Für die Berechnung der Sozialversicherungen und der Steuern gehört dieser Betrag zum Bruttolohn. Wir fordern die Kosten für Verpflegung und Unterkunft von den Kunden nicht ein, weil sie diese in Natura leisten. Und wir zahlen den Betreuerinnen diesen Betrag nicht aus, weil sie diese Leistung in Natura bezogen haben.

    Hauspflege
    Körperpflege

    Leistet die Krankenkasse Beiträge an die 24 Stunden Betreuung?

    Die Krankenkassen bezahlen die Leistungen der Pflege, wenn sie durch die Spitex ausgeführt wird. An die Betreuung bezahlen die Krankenkassen in der Regel nicht, ausser kleinere Beiträge im Rahmen einer bestimmten Zusatzversicherung.

      Ist ein Steuerabzug möglich?

      Weder die Krankenkasse noch die Gemeinde beteiligen sich an den Kosten der 24 Stunden Betreuung, obwohl das Pflegeheim für sie bedeutend teurer wäre. Umso wichtiger ist es, diese Kosten bei der Steuererklärung in Abzug zu bringen. So gehen Sie vor:
      Es braucht ein Arztzeugnis mit dem Text: "Als behandelnder Arzt von "Name/Vorname" bestätige ich, dass er/sie geistig und körperlich nicht mehr in der Lage ist, sein/ihr Leben ohne fremde Hilfe zu meistern". Dieses Arztzeugnis ist der Steuererklärung beizulegen.

        Sind die Sozialversicherungen korrekt abgerechnet?

        Der "Verein zuhause-betreut" zieht die Beiträge für die AHV, ALV, Unfallversicherung, Krankentaggeldversicherung und die Quellensteuer sowie die Prämien der Krankenversicherung direkt vom Lohn ab. Dadurch können wir garantieren, dass alle von uns eingesetzten Betreuerinnen gut versichert sind wenn sie sich in der Schweiz aufhalten.

        Bezahlen die Pflegekräfte eine Vermittlungsgebühr?

        Alle beim "Verein zuhause-betreut" angestellten Pflegekräfte müssen keine Vermittlungsgebühr bezahlen. Die Reisekosten, Her -und Rückreise zusammen, kosten 350 CHF und werden von der Familie bezahlt.